Gründe der Ablehnung

Alle einblenden
Ablehnungsgründe
Überfüller - der zu bedruckende Raum, der beim abfallenden Druck (d. h. einem Druck bis zum unmittelbaren Rand des Bedruckstoffs) über das Endformat hinausgeht. Ein entsprechender Überfüller garantiert, dass der zu bedruckende Raum bis zum Rand geht. Ohne solche Beschnittzugabe kommt es oft zur Entstehung von unschönen beziehungsweise unprofessionellen weißen Streifen am Rand. Deswegen sollten die Überfüller 3 mm für jede Seite betragen.
Der Text und / oder die Grafik zu nahe an der Beschnittlinie
Der Text sollte sich wenigstens 2 mm von der Beschnittlinie befinden. Wenn der Text näher platziert ist, kann er nach dem Beschneiden zum Nettoformat auch beschnitten werden. Der Toleranzbereich der Schneidmaschine beträgt 2 mm, deswegen muss man dies bei der Planung berücksichtigen.
Das Farbmodell im Job ist anders als in der Spezifikation.
Der Job ist nicht im richtigen Farbmodell vorbereitet, d.h. CMYK auf Basis von FOGRA 27. CMYK - ein Farbmodell der vier Grundfarben im Druck, das allgemein im Farbdruck in der Druckbranche verwendet wird. Falls der Job in einem anderen Farbmodell vorbereitet wurde, kann es zu Farbunterschieden bei der Konversion ins CMYK kommen. Deswegen bitten wir, die Dateien in einem richtigen Farbraum auf Basis von FOGRA 27 vorzubereiten.
Falsche Dateierweiterung.
Wir akzeptieren die Dateien mit Erweiterung JPG, TTOF und PDF. Andere Dateien werden nicht akzeptiert. Deswegen werden die Jobs in anderen Formaten abgelehnt.
Die Datei ist beschädigt. Bitte die Datei für diesen Auftrag nochmals hochladen.
Die Datei ist beschädigt oder wurde beim Hochladen beschädigt. Daher ist die Eröffnung der Datei nicht möglich - wir bitten Dich, die Datei nochmals hochzuladen.
Das Jobformat stimmt mit der Spezifikation nicht überein.
Die Jobgröße stimmt nicht mit der Größe im Auftrag überein. Die Aufträge werden nicht zum ausgewählten Format skaliert. Wir drucken anhand der Dateien, die hochgeladen werden, um Bildausschnitte oder einen Druck im kleinerem Format als im Job gewählt zu vermeiden. Deswegen bitten wir, den Job entsprechend anzupassen und die Datei für den Auftrag nochmal hochzuladen.
Bitte die Biege-/Falzlinie korrigieren.
Im Job wurden die Biege-/Falzlinien schlecht vorbereitet. Die Biege-/Falzlinien überlappen mit dem Text oder wurden für ein anderes Layout vorbereitet. Man muss das Projekt korrigieren, damit der Flyer gut aussieht. Die Informationen bezüglich Flyer mit Biege-/Falzlinien findest Du auf unserer Webseite, bei jedem Flyer im Hilfefenster, wie der Job vorzubereiten ist.
Die Schriften sind nicht komplett.
Die Schriften wurden nicht richtig eingebettet, es kann damit folgen, dass die beim Job fehlen oder beim Ausdruck schlecht aussehen. Wir bitten, die Schriften immer in Kurven umzuwandeln.
Im Job gibt es Overprints.
Overprints, also Überdrucken der Farbe auf eine andere Farbe - dieses Prinzip wird beim Aufdruck der schwarzen (deckenden) Farbe auf andere Farben verwendet, um genauere Passung zu garantieren - diese Option erscheint automatisch beim Belichten. Wir bitten Sie, keine Overprints zu verwenden, denn die Verwendung von Overprints mit anderen Farben kann Fehler beim Job verursachen - z. ß. dass der weiße Text verschwindet. Bei Verwendung von Overprints bei Trapping bitten wir um eine Zusatzinformation mit der Datei (am besten im ZIP verpackt) und eine E-Mail-Nachricht diesbezüglich.
Keine Schriften in der Datei, bitte in Kurven verwandeln.
Die Schriften müssen in Kurven umgewandelt werden, falls eine gewisse Schrift fehlt, wird sie automatisch in eine andere umgewandelt, was Mangel an polnischen Buchstaben oder Änderung der Textansicht zu Folge haben kann.
Falsche Seitenzahl für das ausgewählte Produkt.
Im Job wurde eine falsche Seitenzahl für das ausgewählte Produkt bestimmt. In der Jobdatei sollte die Seitenzahl genauso viel betragen wie im Auftrag.
Der Job soll zentriert werden.
Der Job sollte in der Mitte der Seite oder des Bogens platziert werden. Linker und rechter Rand und oberer und unterer Rand sollten gleich sein. Falls der Job nicht zentriert wird, wird der Ausdruck falsch gemacht, das Ausdruckbild auf den einzelnen Seiten wird nicht gleich.
Die Beschnittlinien dürfen nicht zu nahe liegen. Bitte zwischen den Linien einen Spielraum von 3-4 mm freihalten oder die Linien löschen.
Falls es im Job Schnittlinien gibt, sollen die so platziert werden, dass die wenigstens 3-4 mm voneinander liegen. Wenn dieser Spielraum nicht eingehalten wird, kann es dazu kommen, dass die Schnittlinien auf dem fertigen Produkt gedruckt werden.
Bitte die Ebenen abflachen
Der Job wurde auf Basis der Ebenen vorbereitet, damit nichts verloren geht, bitten wir um Abflachung der Ebenen. Keine Abflachung kann einen falschen Ausdruck verursachen, der Job kann ohne diese Elemente ausgedruckt werden.
Bitte den Job mit und ohne Stanzwerkzeuge schicken.
Man soll zwei Dateien anhängen: Seite mit dem eigentlichen Projekt und Seite mit dem Projekt, wo die Stanzwerkzeuge zu sehen sind.
Eine zu niedrige Auflösung
Wenn die Auflösung im Job zu niedrig ist, ist die Jobqualität nicht richtig, der Ausdruck ist unlesbar. Empfohlene Auflösung beträgt 350 dpi.
Kundenbitte
Der Kunde hat eine Mailinformation geschickt oder hat angerufen mit der Bitte, die Jobdatei abzulehnen.
Alle Bestellungsdateien bitte zippen und der Bestellung beifügen.
Wenn es mehrere Auftragsdateien gibt, sollen die mit ZIPP gezippt werden, da dem Auftrag nur eine Datei hinzugefügt werden kann.
Jede Seite sollte auf einem separaten Bogen sein.
Auf einem Bogen sollte nur eine Jobseite platziert werden, bei Platzierung von 2 Seiten auf einem Bogen werden die Jobs nicht zentriert und daher wird der Ausdruck falsch.
Seitenausrichtung für den Job soll gleich für alle Seiten sein.
Die Jobs werden immer über die Seite umgewendet - deswegen soll der Job für alle Seiten in einer Seitenausrichtung gefertigt werden - horizontal oder vertikal. Bitte die Jobs immer in der gleichen Seitenausrichtung hochladen!
Der Job sollte als Innen- und Außenseite vorbereitet werden!
In den zusammengesetzten Jobs sollen die Dateien als Innen- und Außenseite vorbereitet werden, laut einer Beispieldatei, die in jedem Format zu finden ist.
Klebestelle sollte zentriert zum Layout platziert werden.
Die Stelle, wo Kalenderseiten geklebt werden, sollte nach dem Layout platziert werden, der im Reiter "Vorbereitung" beim Produkt zu finden ist.
Bitte die Datei mit Spotlack beifügen und mit ZIP oder RAR zippen.
Für Jobs mit Spotlack sollte der Lack als 100% Schwarz vorbereitet werden, mit dem Job gezippt und hochgeladen.
Minimale Farbgebung sollte mindestens 7% betragen
Minimale Farbgebung eines Jobs sollte mindestens 7% von allen CMYK-Bestandsfarben betragen. Wenn der Job ein Wasserzeichen enthält, soll die Farbgebung von diesem Wasserzeichen mindestens 7% betragen.
Bitte die Dateien nur ein einem Format verschicken: pdf, cdr, jpg, tiff.
Zum Druck akzeptieren wir nur die Dateien JJPG, TIF, PDF. Um Fehler zu vermeiden bitte nur die Dateien in einem Format schicken.
Das Projekt sollte den Stanzwerkzeugen gegenüber zentriert sein.
Sowohl das Projekt als auch die Stanzwerkzeuge sollten gegenüber dem Bogen zentriert sein.
Der UV-Spotlack sollte mindestens 100% Deckung mit Schwarz betragen.
Der Lack sollte immer als 100% schwarz vorbereitet werden. Der Lack darf nicht aus 4 Farben von CMYK vorbereitet werden.
Die Klebestelle von den Kalenderseiten sollte nicht bedruckt werden [bitte die Datei nach dem Layout vorbereiten]
Die Stelle, wo Kalenderseiten geklebt werden, sollte nach dem Layout platziert werden, der im Hilfereiter beim Produkt zu finden ist. An dieser Stelle darf keine Grafik stehen, laut Anweisungen soll die Stelle unbedruckt (weiss) bleiben.
Bitte die zweite Seite von Flyer um 180 Grad gegenüber der ersten Seite wenden.
Die Jobs werden immer über die Seite umgewendet. Falls der Job horizontal lesbar ist und vertikal verschickt wurde, sollte die zweite Seite um 180 Grad gegenüber der ersten Seite umgewendet werden. Anderenfalls steht die zweite Seite verkehrt herum gegenüber der ersten Seite.
Bitte den Job ohne Stanzwerkzeugen / Layout schicken
Einige Layouts sind für Sie vorbereitet, um sie beim Projektieren zu nutzen. Bitte keine Layouts platzieren für Flyers, für die es nicht erforderlich ist.
Bitte den Rahmen (der Schnittlinie markiert) vom Projekt beseitigen
Der Rahmen, der sich auf der Beschnittlinie befindet, soll vom Projekt beseitigt werden, sonst wird der Rahmen beim Druck ausgedruckt.
Die Auflösung des schwarz-weißen oder bunten Bildes beträgt weniger als 140 dpi.
Im Job befindet sich eine Grafik, deren Auflösung weniger beträgt als verlangt.
Der RBG-Farbraum wurde ins CMYK umgewandelt, Overprints wurden beibehalten.
Die Farbgebung wurde nach der Spezifikation geändert (CMYK).
Falsche PDF-Version
Der PDF-Job sollte in die Version Acrobat 4, Version 1.3 publiziert werden.
Die Auflösung des schwarz-weißen oder bunten Bildes beträgt weniger als 200 dpi.
Die empfohlene Auflösung des Jobs beträgt 350 dpi.
Falscher Katalog
Bitte den Katalog Seite auf Seite zustellen.
Bitte den Job in der vertikalen Ausrichtung zustellen.
Bitte den Job in der vertikalen Ausrichtung zustellen.
Chat
FAQ